über Tour

START/Ende: Johannesburg

Ankunftsflughafen: OR Tambo ( Johannesburg)

zu fahrende Distanz: 2421 km

Ruhetage: 2

Mahlzeiten: wie ausgeschrieben.

Aktivitäten: 5

Strecke: Asphalt, Staub und Geröllpiste

Fahrerisches Können: 6/10

Preise

  • ab 3150 Euro als Fahrer
  • 2650 Euro als Sozius
  • 2650 Euro als Passagier im Begleitfahrzeug ( 2 Plätze vorhanden)

Tourdaten

  • 05.02.2018 – 15.02.2018 – FULLY BOOKED
  • 04.11.2018 – 14.11.2018
  • 04.02.2019 – 14.02.2019
  • 04.11.2019 – 14.11.2019

Was ist alles inklusive:   

 

  • Flughafen transfers vom Flughafen am Tag vor Tourbeginn zum Hotel.
  • 10 x Übernachtungen in guten Mittelklasse Hotels, bed and breakfasts und Lodges.
  • 10 x Frühstück.
  • 10 x Abendessen . ( wenn nicht in der Unterkunft diniert wird, veranschlagen wir ein budget von 200 Rand pro Kopf in einem Restaurant )
  • Reiseleiter auf dem Motorrad
  • Motorrad ( Preis je nach Typ)
  • Unbegrenzte Kilometer.
  • Vollkasko Versicherung ( ca. 35.000 Rand Selbstbeteiligung)
  • Alle Übernachtungen im Doppelzimmer. Einzelzimmer, wenn möglich, auf Anfrage und Aufpreis.
  • Begleitfahrzeug mit Mineralwasser, Erste Hilfe Ausrüstung, Werkzeug und Ersatzteilen.
  • Streckennavigation, Kartenmaterial und Software aufs Handy.
  • Unterlagen mit Notfallnummern.
  • Drybag und Gurte zum vertauen.
  • Eintritt Three Rondavels
  • Eintritt Bourke’s Luck Potholes
  • Eintritt God’s Window
  • Kruger Safari
  • Bootfahrt St. Lucia
Was ist nicht inklusive:

 

  • Internationale Tickets
  • nicht ausgeschriebene Mahlzeiten
  • nicht ausgeschriebene Getränke
  • nicht ausgeschriebene Aktivitäten
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Krankenversicherung
  • Benzin
  • Mautgebühren
  • Visagebühren wenn notwendig
  • Ausrüstung (Helm, Jacke, e.t.c )

Drei Länder Eck

Diese Tour gibt Eindrücke von 3 verschiedenen Kulturen und Völkern. Angefangen in der City of Gold, ziehen wir nach Nordosten. Mpumalanga, biker Paradise. Zirkelige Kurven, herrliche Landschaften und freundliche Menschen.Wir begeben uns auf Safari und hoffen die big 5 zu finden. Dann geht es in das Königreich Swaziland. Eine grandiose Gegend und das Volk der Swazi ist sehr freundlich. Weiter geht es zum Volk der Zulus. In St. Lucia geht es auf Bootsfahrt um Krokodile und Nilpferde zu entdecken. Von St. Lucia geht es via Underberg in das Mountain Kingdom Lesotho. Der spektakuläre Sani Pass erwartet uns und was eine Herausvorderung….

Auf dem Weg Richtung Norden durchqueren wir noch den Golden Gate National Park bevor wir wieder in Johannesburg eintreffen.

Tag 01

Ankunft

Heute holen wir sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel.

Abends dann Besprechung mit der ganzen Gruppe. (A)

Tag 02

Johannesburg- Pretoria- Dullstroom  285 km

Heute morgen nehmen wir unsere Motorräder in Empfang und nach einer Einweisung in die Gepflogenheiten des hiesigen Verkehrs geht es Richtung Pretoria. Am Regierungssitz Union Building nehmen wir ein Gruppenphoto bevor es über Autobahn und Landstrassen zu unserem ersten Etappenziel nach Dullstroom geht. (F+A)

Tag 03

Dullstroom- Hazyview  279 km

Heute ist Motorradwetter. Das Lowveld ruft. Die Strecken sind kurvig, die Landschaft grandios. Das ist Cultural Heartland. Wir besichtigen heute den Blyde River Canyon in all seiner Pracht. Über Graskop geht es weiter bis zum heutigen Endziel Hazyview. ( F+A)

Tag 04

Ruhetag

Wir begeben uns heute auf die Pirsch und hoffen die big 5 zu erhaschen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F+A)

Tag 05

Hazyview- Swaziland  371 km

Es wird ein Fahrertag. Die erste Etappe führt uns von Hazyview nach Sabie die berühmte 22 hinauf. Der Name rührt von einem Teilabschnitt dieser Strecke her. 22 km mit 70 Kurven. Es ranken sich viele Legenden um diese Strecke. Dann geht es weiter ins beschauliche Kaapsehoop, einer kleinen Gemeinde hoch in den Bergen. Sie ist spärlich von Aussteigern, Conservationists, Künstlern und solche die meinen sie seien welche, bevölkert. Es gibt Wildpferde mitten in der Stadt und auf den Strassen. Eine relaxte Atmosphere. Nach einer Kaffeepause nehmen wir nun den Grenzübergang in Angriff. Willkommen in Swaziland. (F+A)

Tag 06

Swaziland – St. Lucia  345 km

Wir fahren weiter in südöstliche Richtung und verlassen nun Swaziland wieder um am Nachmittag in St. Lucia einzurollen. Dieser Ort ist ausgezeichent von der Unesco als Weltkulturerbe. Heute Abend werden wir an einem Sunset Cruise teilnehmen und Krokodile und Nilpferde zu Gesicht bekommen. Achtung: Die Verkehrszeichen mit Nilpferden sind keine Touristenatraktion.  (F+A)

Tag 07

Ruhetag

Heute steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Buchen Sie doch optional eine Tour im Umfolozi/Hluhluwe Nationalpark, oder gehen Sie Whalewatching. Auf jeden Fall gibt es reichlich Restaurants und Kneipen, die zum Einkehren einladen. (F+A)

Tag 08

St. Lucia – Underberg  440 km

So geschrieben wie der gleichnamige Magenbitter ist der Name Programm. Am Fusse der Drakensberge gelegen und das Tor zum Sani Pass. (F+A)

Tag 09

Underberg- Clarens 303 km

Darf’s auch ein bisschen mehr sein? Hier und heute ist der aufregendste, schwerste und unberechenbarste Teil unserer Tour. Wenn das Wetter gut ist, sollte alles kein zu grosses Problem sein, wenn das Wetter schlecht ist….aber lassen wir das. Belohnen kann man sich mit einem Bier in Afrikas höchster Kneipe, sollten wir den Aufstieg geschafft haben. Endziel unserer heutigen Etappe ist Clarens. (F+A)

Tag 10

Clarens- Johannesburg 398 km

Nach dem gestrigen Tag ist heute alles ein Kinderspiel. Wir fahren durch den malerischen Golden Gate National Park und drehen dann nach Norden ab. Nun heisst es Endspurt. Wir fahren noch am Trinkwasserspeier Johannesburgs, dem Vaal Dam vorbei ehe wir wieder unser Hotel erreichen. Wir hoffen Sie hatten eine wunderbare Tour die tiefe Eindrücke hinterlassen hat. Wir würden uns freuen Sie in naher Zukunft auf einer unserer anderen Touren begrüßen zu dürfen. Am Nachmittag dann Motorradabgabe und Tourende. (F+A)

Tag 11

Hotel- Airport

Für die Fahrt zum Flughafen haben wir Ihnen den Hoteleigenen shuttle bus gebucht und bezahlt. Informieren Sie sich an der Rezeption in welchen Intervallen der Bus zum Flughafen shuttled. Sollten Sie Ihren Urlaub noch verlängern wollen, so schauen Sie doch bei unserem

Partner SAMBA TOURS, unter Tourverlängerungen, im Hauptmenü vorbei. (F)

SIE KOENNEN UNS HIER KONTAKTIEREN

Email: tours@expeditionafrica.org.za

Festnetz: 0027 11 4526970

Handy: 0027 63 840 6834

(speichern Sie diese Nummmer, dann geht es auch gunstig per whatsapp)

Fragen?

Name*

Mail*

Tel Nummer*

Ihre Nachricht